Fotografie

Fotografie · 24. Dezember 2020
FERMATE
„Traurigsein ist wohl etwas Natürliches. Es ist ein Atemholen zur Freude, ein Vorbereiten der Seele dazu.“ (Paula Modersohn-Becker) Fermate Fotoserie zu Kunst und Kultur in Zeiten von Corona von Juliane Naumann In der Musik ist die Fermate das Zeichen für Stillstand. Ein Moment des Innehaltens, eine Zäsur. Und ein Akt der Gemeinschaft. Dieser kleine, einen Punkt umspannende Halbbogen kann ganze Sinfonieorchester und riesige Chöre zum Schweigen bringen. Und das Publikum den Atem anhalten...